Idee der Back-End Spracherkennung

Von der Praxis in die Forschung und wieder in die Praxis

Thax Software ist weltweit einer der ersten Entwickler von Back-End Spracherkennung im Hintergrund, da die Erforschung der Arbeitsabläufe zeigte, dass die Front-End Spracherkennung zwar für den normalen Endanwender sehr gut geeignet ist, oft aber nicht für den professionellen Einsatz mit höchsten Ansprüchen an Perfektion und Produktivität.

Wir konnten besonders beobachten, dass der hochbezahlte Diktant nunmehr delegierbare Arbeiten von Schreibkräften übernahm, weil er mit der Front-End Spracherkennung selbst in die Korrektur des Textes eingriff, seinen Gedankenfluss unterbrach, tippte und damit Arbeiten erledigte, die definitiv nicht zu seinem Aufgabenbereich gehörten. Die Produktivität auf seiner Seite sank.

Schließlich war der Arbeitsplatz-PC durch die Spracherkennung blockiert - eine fließende, ununterbrochene Arbeit war kaum noch möglich. Das war die Stunde der entscheidenden alles verändernden Idee:

"Erst diktieren, dann im Hintergrund erkennen. Plötzlich lief alles wie von selbst mit höchster Produktivität und Zufriedenheit." (Rechtsanwalt Axel Bartsch)

Das Ergebnis ist mit der Findentity Back-End Spracherkennung ein vollständig entspannter Arbeitsablauf, mit dem Sie selbst unter hohem Zeitdruck optimale Ergebnisse erzielen und alle Fristen und Termine einhalten werden, selbst wenn es fünf Minuten vor zwölf ist und Sie mal wieder auf sich allein gestellt sind.